"Nabucco von Giuseppe Verdi" in der Semperoper - Dresden - 3 Tage

Termin:
28.11.2019 - 30.11.2019
Preis:
ab 369 € pro Person

"Dies ist die Oper, mit der in Wahrheit meine künstlerische Laufbahn beginnt. So sehr ich auch gegen feindliche Gewalten ankämpfen musste, sicher ist "Nabucco" unter einem glücklichen Stern geboren...", heißt es später in Verdis autobiographischer Skizze von 1879.

1842 an der Mailänder Scala mit überwältigendem Erfolg uraufgeführt, begründete diese dritte Oper Verdis seinen Ruf, das Zeug zum führenden Opernkomponisten seiner Generation zu besitzen.

Babylon und Jerusalem zur Zeit Nebukadnezars 587 v. Chr sind Schauplatz von Verdis Frühwerk Nabucco. Eine Babylonische Armee unter König Nabucco belagert Jerusalem. Um ihn zum Frieden zu zwingen, bedroht der Hebräische Hohepriester Zaccaria Nabuccos Tochter Fenena. Deren Geliebter Ismaele jedoch befreit sie und übergibt Sie dem Vater. Sie kehren zurück nach Babylon. Dort überträgt Nabucco Ferena die Regentschaft. Als ihr ihre Schwester Abigaille die Krone streitig machen will, entreißt ihr Nabucco die Krone und fordert, als Gott angebetet zu werden. Ein Blitzstrahl bestraft seine Selbstüberhebung, Nabucco wird wahnsinnig. Abigaille krönt sich selbst und will Ferena hinrichten lassen. Als Nabucco klar wird, dass seine Tochter sterben soll, wendet er sich hilfesuchend an den Gott der Hebräer. Er kann sich befreien und verhindert mit seinen Kriegern die Hinrichtung. Das Götzenbild des Baal wird vernichtet und Abigaille fällt. Nabucco entlässt die Hebräer in Freiheit und gibt Ferena Ismaele zur Frau.

Menschliche Konflikte werden hier in hochemotionaler Musik ausgedrückt. Unvergessliche Popularität erlangte der Klagechor der jüdischen Sklaven "Va, pensiero sull`ali dorate"(Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen). Sehnsüchtiger Gesang leidgeprüfter Menschen setzt sich in den Köpfen fest, wird auf den Straßen Mailands von jedermann gesungen und wird zur inoffiziellen Nationalhymne.
 

In den Morgenstunden führt Sie die Reise auf schnellsten Wege in die Hauptstadt Sachsens. Das barocke Dresden erwartesie.

Am zweiten Tag der Reise haben Sie die Möglichkeit diese wunderschöne Stadt bei einer Stadtrundfahrt (vor Ort zu buchen) zu erleben. Erleben Sie den Strietzelmarkt. Es erwartet Sie einer der  schönbsten Weihnaschtsmärkte in Deutschland

Am Abend findet dann die Vorführung in der Semperoper statt.

Nach dem Frühstücksbüfett verlassen Sie am 3. Tag der Reise Dresden und es geht zurück in die Heimatorte

Taxiservice (innerhalb unsere Einzugsgebietes)

Fahrt im Luxusfernreisebus

2 x Ü/Frühstücksbüfett in einem guten Mittelklassehotel in Dresden-Zentrum

1 x Eintritt in der Semperoper PK5

3 Stunden 'S'tadtrundfahrt vor Ort buchbat

3 - 4*Hotel

  • Doppelzimmer
    369 €
  • Doppelzimmer
    419 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Eintrittkarte PK 4
    25 €
  • Eintrittskarte PK3
    51 €
  • Eintrittskarte PK2
    71 €
  • Eintrittskarte PK1
    86 €

Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei uns oder der Buchungsstelle. Dem Reisenden wird der schriftliche Rücktritt empfohlen, bis 30 Tage vor Reisebeginn 20% des Reisepreises pro Person Für Musical-Reisen gelten gesonderte Stornobedingungen, Musical-Karten können daher im Falle eines Rücktritts nicht storniert werden! Nach Abschluss des Reisevertrages berechnet Residenz Reisen eine Bearbeitungsgebühr von maximal 20%, 29.-22. Tag vor Reisebeginn 30 % vom Reisepreis,21.-15. Tag vor Reisebeginn 40 % vom Reisepreis,14.- 8. Tag vor Reisebeginn 50 % vom Reisepreis, 7.- 2. Tag 80% vom Reisepreis und 1 Tag vor Reisebeginn 100%. Ebenfalls wird volle Reisepreis wird berechnet, wenn der Kunde am Abreisetag nicht zum Reiseantritt erscheint oder die Reiseunterlagen nicht vor dem vertraglichen Reisebeginn an den Veranstalter zurückgegeben worden sind.

Grundsätzlich beträgt die Mindestteilnahmezahl 25 Personen wenn nicht anders ausgewiesen.